[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Neutraubling.

Veröffentlicht am 28.01.2019

Neutraublinger Bürger haben bei uns mehrfach angefragt, wohin sie ihre Sachspenden bringen dürfen. 

Die Hochwasserkatastrophe sorgt erfreulicherweise für viel Spendenbereitschaft. Anders als bei Geldspenden, raten Hilfsorganisationen derzeit jedoch bei Sachspenden zum Abwarten. Das bestätigte uns Kreisgeschäftsführer Direktor Sepp Zenger vom BRK Regensburg bei unserem Telefonat am 14.06.2013.

„Die Lager sind wirklich bis oben voll“.  Zunächst hätten die betroffenen Menschen mehr Sorge, ihre Häuser trocken und sauber zu bekommen. Es werde ausgeräumt und abgebaut. Erst später sei an ein neues Einrichten zu denken. Bis dahin werde geklärt, welche Neubeschaffungen die staatlichen Hilfen und die Geldspenden zulassen, beziehungsweise was konkret an Sachspenden benötigt werde, so seine Aussage.

An dieser Stelle danken wir unseren Bürgerinnen und Bürgern für die großartige Spendenbereitschaft.

Wir werden diese Thematik weiterhin im Auge behalten und mit den Hilfsorganisationen in Verbindung bleiben. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir sie gerne informieren.

 Gabriele Drallmer

1. Fraktionsvorsitzende/Ortsvereinsvorsitzende

Veröffentlicht am 14.06.2013

Bürgerinnen und Bürger haben sich mehrfach mit der Bitte an uns gewandt, die Stadt möge ein zusätzliches Entsorgungsangebot für Altglas im nordöstlichen Stadtgebiet zur Verfügung stellen. Das war auch einer der vielen Wünsche, der uns von Bürgern anlässlich der Neutraublinger Christbaummeile für unseren Wunschzettelbaum überreicht wurde.

Veröffentlicht am 08.02.2012

Die SPD-Fraktion beantragt, am Fürst-Johannes-Ring (nördlicher Teil) einen lärmgeschützten Dreikammer-Glascontainer probeweise aufzustellen. Nachstehenden Antrag haben wir vor der letzten Stadtratssitzung an Herrn Bürgermeister Heinz Kiechle übergeben.

Veröffentlicht am 25.01.2012

Die SPD Ortsvereine Neutraubling und Obertraubling hatten zum Informationsabend geladen.
Referent war der energiepolitische Sprecher der SPD Regensburg Herr Karl Söllner.
Er beleuchtete das Thema Atomausstieg von allen Seiten und verwies auf alternative Möglichkeiten der Energiegewinnung, die schon heute realisierbar sind.

Veröffentlicht am 18.05.2011

- Zum Seitenanfang.